Autor: Lukas Egner

Auschwitz-Drama The Zone of Interest in der Kritik: Beobachter des Bösen

Er habe “nie wirklich viele Gedanken darauf verschwendet, ob es Unrecht war”. Es erschien ihm einfach nötig. So kommentierte Rudolf Höß später seine Arbeit im Konzentrationslager Auschwitz im Gespräch mit einem Psychologen. Dort hatte er die Deportation von Hunderttausenden Juden verantwortet. Jetzt ist ein Film über ihn und sein Familienleben direkt neben dem KZ erschienen. In meiner Kritik zu The Zone of Interest versuche ich mich heute einem Film zu nähern, der das Grausame in seiner traurigen Banalität porträtiert und dabei mehr als nur eine Biographie des Bösen darstellt.

Jetzt lesen

Skinamarink ist der langweiligste Horrorfilm, den ich je gesehen habe!

Ein Langfilm, der besser ein Kurzfilm hätte sein sollen. Eine Prämisse, die es so schon tausendmal vorher gab. Und die langweiligste Inszenierung, die ich je in einem Horrorfilm erlebt habe. All das ist Skinamarink. Warum mich der Experimentalfilm überhaupt nicht überzeugen konnte, ich aber trotzdem Hoffnung in den Regisseur hinter dem Streifen setze, lest ihr in meiner Kritik.

Jetzt lesen

Flop 5: Die schlechtesten Filme und größten Enttäuschungen 2023

Neues Jahr, neues Glück. Und damit willkommen in 2024, dass uns auch filmtechnisch wieder einiges zu bieten haben wird! Trotzdem lohnt sich immer auch ein Blick zurück, wie es traditionell zwischen den Jahren üblich ist. Und um das Film-Jahr 2023 im Rückblick nicht mit einer schlechten Note enden zu lassen, werde ich meine Top-Liste erst in ein paar Tagen veröffentlichen. Und euch davor einige der schlechtesten Filme und größten Enttäuschungen aus 2023 präsentieren. Viel Spaß (oder auch nicht)!

Jetzt lesen

The Ballad of Songbirds and Snakes: Diese 6 Charaktere müsst ihr für „Die Tribute von Panem 5“ kennen!

In wenigen Tagen startet das lang erwartete Prequel The Ballad of Songbirds and Snakes aus der “Tribute von Panem”-Reihe in den deutschen Kinos. Die Geschichte spielt mehr als 60 Jahre vor der bekannten Handlung. Dementsprechend werden wir auch viele neue Figuren kennenlernen, die wir euch in diesem Artikel genauer vorstellen wollen.

Jetzt lesen

Babylon Filmkritik: Ein ironischer Riesen-Flop

Mit Babylon erschafft Damien Chazelle (La La Land, Whiplash) einen Abgesang und eine Lobhudelei auf das alte Hollywood der 1920er Jahre. Mit Stars wie Margot Robbie oder Brad Pitt ist der Film hochkarätig besetzt- und an den Kinokassen trotzdem gefloppt? Ein Film über die Magie des Kinos- der genau da von niemanden gesehen wird: Ironie oder Schicksal? In meiner Filmkritik erfahrt ihr es!

Jetzt lesen

Avatar 2 Kritik: James Camerons Jahrhundert-Film?

Avatar 2 ist in den deutschen Kinos gestartet. Und alle Welt ist hellauf begeistert von James Camerons neustem Meisterwerk, oder? Immerhin haben Fans und Kritiker 13 Jahre auf die Fortsetzung des erfolgreichsten Films aller Zeiten gewartet. Warum der Film meiner Meinung nach einen Kinobesuch unbedingt wert ist und trotzdem vieles falsch macht, erfahrt ihr in meiner spoilerfreien Filmkritik!

Jetzt lesen

So gut ist Wednesday auf Netflix wirklich: Kritik zur Hype-Serie

Die neue Netflix-Serie Wednesday bricht beim Streamingdienst Rekorde: Nicht nur reiht sie sich in die meistgesehenen Shows zu Stranger Things ein. Auch die sozialen Medien sind voll von Lobpreisungen und viel Begeisterung, vor allem für die junge Hauptdarstellerin Jenna Ortega. Warum die Serie das neue Harry Potter werden könnte, erfahrt ihr in meiner Serienkritik!

Jetzt lesen

Der Filmtipp für den Sommer: Kritik zu Palm Springs

Ihr sucht noch einen Film für einen lauen Sommerabend? Passend zu den sonnigen Gefühlen gibt es den Film Palm Springs auf Amazon Prime Video. Der versetzt das Prinzip von „Und täglich grüßt das Murmeltier“ an den namensgebenden Ort an der Westküste der USA. Der Kniff: Andy Samberg spielt einen Hochzeitsgast, der die Feierlichkeiten seit ungezählten Tagen immer und immer wieder erlebt.

Jetzt lesen