Über mich

Über mich

Was ist #filmfreitag und wer bin ich?

Hi! Mein Name ist Lukas und das hier ist mein Blog filmfreitag.de. Auf dieser Seite will ich meinen Blog und mich selbst etwas genauer vorstellen.

IMG 20220608 172241 scaled e1657199756925

Was ist filmfreitag.de und was erwartet dich hier?

filmfreitag-start-bild

Ich habe meinen Blog filmfreitag.de im Mai 2021 gegründet, weil ich meine Leidenschaft für Filme mit anderen teilen will. Deswegen dreht sich auf diesem Blog auch fast alles hauptsächlich um Filme, das Kino und alle möglichen Themen, die damit zusammenhängen. Neben Filmen bespreche ich aber auch hin und wieder Serien, die mich fesseln oder Videospiele, die ich gerade spiele.

Ich liebe Filme und diskutiere gerne über das Medium. Aber wie bei allem gilt auch bei Filmen, dass die kritische Auseinandersetzung das Medium erst so spannend macht. Ich versuche auf dieser Webseite, jeden Freitag eine neue Kritik zu einem aktuellen oder manchmal auch älteren Film zu schreiben und euch damit eine Empfehlung (oder eben eine Warnung) zu geben, was ihr am Wochenende im Kino oder auf der Couch schauen könnt.

Dabei liegen mir bei meinen Kritiken drei Dinge am Herzen:

  1. Möchte ich Filme immer aus zwei Perspektiven analysieren, zum einen aus einer filmkritischen, zum anderen aus einer ideologie- bzw. gesellschaftskritischen Sicht. Ich achte in meinen Kritiken also darauf, möglichst objektiv über die technische Seite des Mediums zu schreiben, ob das Drehbuch gelungen ist, wie gut die Kameraarbeit ist oder ob die Schauspieler mich überzeugen. Auf der anderen Seite versuche ich in den Filmen, die ich kritisiere, immer auch eine Metaebene zu finden, die es lohnt zu beachten. Was sagt der Film über unsere Gesellschaft aus? Welche politische Botschaft möchte er senden? Oder welche Bezüge zu aktuellen Ereignissen besitzt er? Das geht je nach Film mal leichter von der Hand und mal schwerer. Und ich versuche auch nie zwanghaft, einem Film eine Ideologie zu unterstellen. Aber immer dann, wenn ich es für lohnenswert erachte, schreibe ich über das, was mir auffällt.

  2. Erhebe ich in meinen Kritiken niemals einen Anspruch auf Objektivität. Gerade bei solch subjektiven Medien wie dem Film ist es meiner Meinung nach unmöglich, eine objektive Sicht auf die Dinge einzunehmen. Jeden Kritiker, der das von sich behauptet, hinterfrage ich eigentlich grundsächlich erst einmal. Denn das Filmerlebnis eines Individuums hängt von zahlreichen Faktoren ab, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die somit auch immer die Sicht auf Filme beeinflussen. Ein gutes Beispiel, das mir dazu einfällt, ist Star Wars: Für mich ist vor allem die Orginaltriologie eine der besten Filmreihen aller Zeiten. Das ich diesen Eindruck habe, liegt aber auch daran, dass ich mit den Filmen von George Lucas aufgewachsen bin. Jemand, der nie einen Berührungspunkt mit Star Wars hatte, der wird vielleicht die Liebe, die mich mit dem Franchise verbindet, nie nachempfinden können. Und das ist auch gut so. Jeder hat unterschiedliche Vorlieben und Erfahrungen, die einen prägen. Und damit hat auch jeder Mensch einen anderen Filmgeschmack.

  3. Betreibe ich diesen Blog ohne direktes Gewinninteresse. Wenn mich eine Produktplatzierung überzeugt, versuche ich sie organisch in einem Blogbeitrag unterzubringen. Ich verwende ansonsten noch Google AdSense, um das Hosting dieses Blogs zu finanzieren. Das Geschriebene selbst ist aber niemals finanziert, sondern unabhängig entstanden. Und jegliche Anzeigen werden natürlich auch entsprechend gekennzeichnet. Ansonsten sind weder meine Kritiken noch alles Sonstige auf diesem Blog mit irgendeinem Gewinninteresse geschrieben. Wenn ich meine Meinung zu etwas schreibe, dann, weil ich davon überzeugt bin, was ich da schreibe.

Wer bin ich?

columbus 1936633 1920

Eine Frage, die direkt aus Blade Runner kommen könnte. Egal. Wenn ich mich kurz vorstellen dürfte: Mein Name ist Lukas, ich bin 20 Jahre jung und schaue leidenschaftlich gerne Filme. Ob ich mich deswegen als Cineast bezeichnen würde, weiß ich nicht. Jedenfalls bin ich eigentlich für alles, was auf der Leinwand läuft, zu haben. Klar, ich habe auch bestimmte Vorlieben und Genres, die ich eher weniger mag (mehr dazu unten im Fragebogen). Aber wenn ich einen Film anschaue, dann ist mir eigentlich erst mal egal, um was es geht, wer darin mitspielt, von wem er gemacht wurde oder aus welchem Genre er kommt. Ich lasse mich gerne auf neue Erfahrungen ein und schaue viele Filme unvoreingenommen.

Momentan studiere ich Politik- und Medienwissenschaften und betreibe nebenher diesen Blog hier. Wenn du auch mal für filmfreitag schreiben willst, kannst du mich jederzeit unter Kontakt anschreiben. Ich freue mich über jeden, der den Blog bereichern möchte!

Fragebogen

Warum heißt der Blog filmfreitag?

Nun, zunächst mal wollte ich irgendeinen Namen, der darauf hinweist, dass es hier vor allem um Filme geht. Da ich nicht sonderlich kreativ bin, habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, ab jetzt fast jeden Freitag eine Filmkritik zu schreiben und den Blog somit filmfreitag zu nennen. Außerdem war der Name noch nicht vergeben 😉.

Was sind deine Lieblingsfilme?

Da gibt es einige. Wenn ich zehn aufzählen müsste, würde wohl die nachfolgende Liste entstehen, die aber jederzeit variieren kann:

Star Wars Episode V, Blade Runner, Titanic, Lady Bird, Der Herr der Ringe (Triologie), Wiplash, Alien, The Wolf of Wall Street, Potrait einer jungen Frau in Flammen, Pulp Fiction

Was sind deine Lieblingsgenres?

Horror, Science Fiction, Drama

Was sind deine Lieblingsregisseure?

Quentin Tarantino, Ari Aster, Dennis Villeneuve, Sofia Coppola, Robert Eggers, Steven Spielberg, Ridley Scott, Celine Sciamma, Christopher Nolan, Wes Anderson, Edgar Wright

Und deine Libelingsschauspieler*innen?

Ewan McGregor, Timothee Chalamet, J.K. Simons, Emma Stone, Willem Dafoe, Leonardo DiCaprio, Christoph Waltz, Saoirse Ronan, Joaquin Phoenix, Meryl Streep, Jake Gyllenhaal

 

Aber jetzt viel Spaß auf meinem Blog! Ich freue mich immer über neue Leser und Feedback. Bei Fragen, Anregungen und Kritik könnt ihr jederzeit einen Kommentar hinterlassen oder mich direkt über post@filmfreitag.de kontaktieren. Ich beantworte alle Kommentare und Emails. Ich führe auch ein Filmtagebuch auf Letterboxd und bin auf Twitter zu finden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner